ZURÜCK
    MENU
    FAQ oder was ich oft gefragt werde
    Was ist Euch wichtig / was wollt ihr von mir wissen?
    Kommst du auch ins Ausland zu unserer Hochzeit?
    Brauchst Du eine Liste für den Hochzeitstag?
    Arbeitest du mit einem second shooter?
    Machst du auch Alben?
    Was ihr sonst noch bekommt?
    Do you cover weddings internationally?
    A.
    Für alle diese Detailfragen können wir entweder telefonieren oder skypen. Aber am liebsten treffe ich mich mit Euch auf eine Tasse Kaffee wenn es möglich ist - schließlich werden wir einen Eurer wichtigsten Tage gemeinsam verbringen und dazu muss die Chemie zwischen uns stimmen.
    Vermischtes über mich / erzähl ich Euch aber auch gerne persönlich.

    Kurzbio: geboren in Leoben (Steiermark) / Studium der Architektur in Wien / 5K: 1 roter Kater, 3 männliche Kinder und den Mann äh Kerl fürs Leben hab ich auch schon sehr lange gefunden, sesshaft in Vorarlberg, aber interessiert an allen Orten, an denen ich noch nicht war. Ich hab ein Faible für Licht und Schatten und Wolken / Wein kauf ich nur nach Etiketten, meist stimmt der Inhalt dann auch / Kaffee ist das neue Wasser, von letzterem trinke ich immer zu wenig / meine 5K’s / ich liebe das Meer, das wird mir nie langweilig / Berge über der Baumgrenze, bin aber nicht schwindelfrei / Netflix hat mich im Griff, weil ich sonst vor lauter Fotobearbeitung wahnsinnig werden würde / Musik lenkt meine Stimmung, Jazz mag ich nur live / Sonntage mag ich nicht, Montage allerdings auch nicht – Arbeit hilft da sehr / von Grund auf gut gelaunt und positiv, außer Sonntags schallt Jazzmusik durchs Haus, dann werde ich impulsiv… Und sonst? Das erzähl ich Euch dann gern persönlich.   Danke an meine Mama, die ein Foto von mir gemacht hat und vieles andere noch dazu. Wo ich so sein kann wie ich bin. Und danke nicht nur dafür!

    Ein paar Gedanken zu meinen künftigen Hochzeiten / Neuerungen für 2020.

    Meint ihr tatsächlich mich?

    Liebes Brautpaar, ich freu mich wirklich über jede Anfrage, da ich mich immer persönlich angesprochen fühle.
    Mitten in der Hochzeitshochsaison 2019 merke ich aber, dass ich für 2020 ein paar Dinge ändern möchte.
    Und daher gleich eingangs drei Fragen an euch:
    Ist Eure Anfrage an mich persönlich adressiert (und ich verstehe und befürworte es, dass man sich mehrere Angebote einholt).
    Aber immer nur dort, wo man sich wirklich verstanden fühlt.
    Denn mir wird es immer wichtiger, dass ich die Paare wirklich mag, die ich begleite. Und noch mehr: sie müssen auch mich mögen (was nicht so schwer ist, glaube ich:)
    Das führt mich auch gleich zur zweiten Frage:
    Habt ihr meine Fotos ein wenig angeschaut und erkennt ihr euch in irgendeinem der Bilder wieder?
    Wenn ja: auch das ist eine gute Ausgangsbasis.
    Denn ich fotografiere viel mehr Hochzeiten als ich herzeige. Ich zeige nur die, mit denen ich mich mindestens zu 111% identifiziere. Meist noch mehr.
    Letzens war ich auf dem Poolbar-Festival (Bilderbuch, by the way) und hab zwei meiner ehemaligen Paare getroffen, die zwar um einiges jünger als ich sind, aber die ich als Freunde sehe – und mich immer wieder freue sie zu sehen.
    Ihr findet beide auf meiner Website.
    Eines muss ich noch loswerden (quasi Frage Nr. 3, die Zeit-Frage), denn ich stecke gerade in der Hochzeitsrushhour und merke, dass ich immer zuviel Zeit brauche für die Nachbearbeitung (ich trenne mich anfangs extrem schwer von ähnlichen und dennoch guten Fotos) – daher muss ich euch jetzt schon um Nachsicht und Geduld bitten.
    Ich mache auch keine Vorab-Fotos mehr, denn „ein Foto“ kann ich einfach nicht.
    Die Auswahl geht mir zeitlichem Abstand leichter von der Hand, aber so lange will niemand warten.
    4-7 Wochen steht in meinem Leitfaden – nach vier Wochen werde ich unrund, weil ich mich selbst zu stressen anfange – auch das möchte ich etwas in den Griff kriegen, denn ich bemühe mich immer so schnell wie es mir möglich ist, Eure Hochzeit abzuliefern.
    Aber eine Hochzeit ist ein langer Tag und die Nachbearbeitung dauert ca. 3 Mal so lange (mindestens).
    Wenn ihr bis hierher gelesen habt...
    … und das alles ein bisschen nachvollziehen könnt und immer noch meint, dass ich die richtige Fotografin für euch sein könnte, dann freu ich mich von euch zu hören und ich schick euch meinen Leitfaden mit Ideen / Tipps und den Preisen gerne postwendend zu.
    Ein letztes noch: ich mach künftig auch wieder kürzere Hochzeiten – ich hatte in diesem Jahr wunderbare 5-6 Stunden Begleitungen – ich tanze zwar gerne auf Partys, bis die aber richtig lustig werden mag mich selten jemand bezahlen. Und der erste Tanz ist in Bildern festgehalten nur halb so schön wie in der Erinnerung….
    Also: wenn ihr jetzt drei- oder mehrmals YES gesagt habt, freut es mich euch kennenzulernen!
    Sollte ich nichts mehr von euch hören: alles gut!
    Dann war ich fix nicht die Richtige für euch, es gibt viele gute FotografInnen da draußen.
    Und ich wünsch euch alles Liebe für Euer Fest und Eure Zukunft.
    Angela
    PS: meine liebste kürzeste Hochzeit hat eineinhalb Stunden gedauert, war mit drei Personen und abends hatten sie eine kleine feine Bildauswahl. So individuell sollte für mich jede Hochzeit sein, dafür brenne ich ganz besonders.
    Aber ein Fest mit Familie und Freunden, das ihr für euch und Eure Liebsten feiern wollt finde ich mindestens ebenso gut.
    Nur ein Gedanke noch: macht es zu eurem einzigartige Fest MIT und nicht für die anderen.
    error: Content is protected !!

    Diese Seite benutzt Cookies, ich stimme der Benützung hiermit zu (auch durch Navigieren / Scrollen auf der Seite). Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen