ZURÜCK
    MENU

    Shakespeare hab ich nie gelesen, aber mir fällt kein passenderer Titel zu dieser romantischen und dennoch so bodenständigen Sommerhochzeit im hinteren Bregenzerwald ein. Diese beiden wunderbaren Menschen sagten mir im Vorgespräch, dass ihr Hauptaugenmerk der Musik und den Bildern gelte – und das Ergebnis ist hier zu sehen.

    Mein sehr persönliches Highlight war „into my arms“ in einer Akustik-Version von Philipp Lingg in der wunderschönen Schoppernauer Kirche, die mir Gänsehaut beschert hat. Denn vor einem Jahr hat es uns diesER Song bei einem weniger freudigen Ereignis begleitet, zwei Wochen davor war ich auf einem Nick-Cave-Konzert in Zürich und bei diesem Lied kamen mir die Tränen. Und diese Interpretation hat mich eiskalt erwischt. Gänsehaut an einem heißen Sommertag.

    Aber nun zurück zu Erfreulicherem, denn Michaela und Florian hatten eine wunderbare Hochzeit, die sicher auch die eine oder andere Träne hervorgerufen hat, aber die Nacht des Blutmondes (den ich nur unzulänglich fotografisch eingefangen habe), war eine magische. Eingebettet zwischen den steilen Bergen rund um die Villa Maund in Schoppernau ließen sie es ordentlich krachen. Ausgelassene Menschen in einer warmen Sommernacht in einer traumhaften Kulisse … für die ganze Geschichte bitte losscrollen:

    Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live.
    For any issues click here

    error: Content is protected !!

    Diese Seite benutzt Cookies, ich stimme der Benützung hiermit zu (auch durch Navigieren / Scrollen auf der Seite). Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen